Du genießt deinen Ruhestand und suchst eine Möglichkeit, deine Rente nach Argentinien zu überweisen? Dafür möchten wir dir drei Optionen vorstellen.

Diese Möglichkeiten hast du, deine Rente nach Argentinien zu überweisen

Um deine Rente in Argentinien zu genießen, ist es sinnvoll, diese auf ein argentinisches Bankkonto zu überweisen. So wird es viel einfacher, lokale Kosten zu begleichen. Um dein Geld nach Südamerika zu transferieren, möchten wir dir drei Möglichkeiten aufzeigen:

  • Banküberweisung
  • Geldtransfer
  • Auszahlung eines Rentenfonds

Die erste Möglichkeit besteht darin, die Rente per Banküberweisung auf ein argentinisches Bankkonto zu transferieren. Dazu benötigst du ein Bankkonto in Argentinien, das du entweder persönlich bei einer Bank in Argentinien eröffnen kannst oder über internationale Banken, welche eine Niederlassung in Argentinien haben. Natürlich kannst du dein ganz normales Girokonto verwenden, welches du bisher auch in Deutschland genutzt hast. Wir möchten dir zwei deutsche Girokonten nennen, die du auch nach deiner Auswanderung nach Argentinien weiterhin verwenden kannst:

Die Überweisungen von einem deutschen Girokonto auf ein argentinisches Konto sind allerdings sehr teuer. Deswegen ergibt die Verwendung der zweiten Option einen Sinn:

Die Zwischenschaltung eines Geldtransferdienstes. Es gibt spezialisierte Geldtransferdienste wie Western Union, Remitly oder Wise, die es ermöglichen, Geld sicher und schnell von einem Land in ein anderes zu senden. Diese Dienste bieten oft verschiedene Optionen, um dein Geld nach Argentinien zu überweisen. So kannst du die klassische Überweisung auf ein argentinisches Bankkonto oder auch die Abholung des Bargeldes in einer Abholstation nutzen.

Die dritte Option ist sehr elegant, allerdings nicht für jede Person möglich.

Einige Rentenversicherungen oder Rentenfonds ermöglichen, die Rente direkt an eine Niederlassung oder Partnergesellschaft in Argentinien zu überweisen. Diese Institutionen haben oft spezialisierte Dienstleistungen für Rentenempfänger und können bei der Abwicklung der Überweisungen helfen.

Bei der Auswahl einer Überweisungsmethode solltest du folgende Faktoren berücksichtigen: Kosten und Gebühren, Wechselkurse, Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit der Überweisung, Sicherheit und den Kundenservice des Dienstleisters. Deswegen empfehlen wir oft das Fremdwährungskonto von Wise oder den Zahlungsdienstleister Remitly.

Es ist ratsam, die verschiedenen Optionen zu vergleichen und dich über die spezifischen Anforderungen und Einschränkungen in Bezug auf Rentenüberweisungen nach Argentinien zu informieren.

Spare Geld und überweise nicht alles

Egal, wie günstig du das Geld nach Argentinien überweisen kannst. Gebühren fallen immer an. Vielleicht ist es cleverer, nur einen Teil deiner Rente zu transferieren. Damit kannst du deine laufenden Kosten decken. Deine Einkäufe kannst du dann mit deiner DKB Visa Card bezahlen oder auch mit der comdirect Visa. Im Ausland fallen bspw. bei der DKB keine Fremdwährungsentgelte an, sofern du ein Aktivkunde bist.