Die amtliche Bezeichnung der Schweiz lautet Schweizerische Eidgenossenschaft. Im Lateinischen wird die Schweiz auch Helvetia genannt. Das „CH“ als Abkürzung der Schweiz kommt von der lateinischen Bezeichnung der Schweizerischen Eidgenossenschaft: Confoederatio Helvetica. es wurde deswegen die lateinische Bezeichnung gewählt, um keine der vier landessprachen zu bevorzugen und damit nicht drei zu benachteiligen.

Insgesamt gibt es in der Schweiz vier Sprach- und Kulturräume: den deutschen, den französischen, den italienischen und den rätoromanischen Raum. Grenzen bestehen zu Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Italien und Frankreich.

Zürich, Bern oder Basel – welche ist die Hauptstadt der Schweiz?

Basel, Bern und Zürich… diese Städte kann wohl jeder aufzählen, der nach den scheizer Städten befragt wird. Basel liegt direkt an der deutschen und französischen Grenze, bei Zürich fällt den Gourmets unter uns das Züricher Geschnetzete ein und Bern ist bestimmt die Hauptstadt. Aber im Kanton Genf befindet sich das CERN, ein weltbekanntes Kernforschungszentrum. Nun zur Auflösung: Offiziell hat die Schweiz keine Hauptstadt. Habt Ihr das gewusst? Bern ist der Sitz der Regierung. Im Allgemeinen wird die Stadt daher mit der „Hauptstadt“ gleichgesetzt

Zahlen der Geographie

Die Fläche der Schweiz ist relativ klein, das liegt an der geringen Nord-Süd-Ausdehnung von maximal 220 km und die längste Ausdehnung von West nach Ost beträgt 348 km. Die höchste Erhebung Europas (Mont Blanc mit 4810 m) liegt nicht in der Schweiz, aber der zweithöchste Berg ist 4634 m hoch. Die Dufourspitze befindet sich an der Grenze zu Italien.

Der Kanton Uri in der Schweiz
Der Kanton Uri in der Schweiz

Auf Grund der Größe lässt sich sagen: Kleine Schweiz mit alles drin

Das Klima in der Schweiz ist unterschiedlich. Dies ist unter anderem den vielen verschiedenen teilweise großen Höhenlagen zu verdanken. Im Norden herrscht gemäßigtes Klima vor, im Süden kann es mediterran sein. So liegt der wärmste Ort der Schweiz am Lago Maggiore.

idyllische Ruhe auf dem Lago Maggiore
idyllische Ruhe auf dem Lago Maggiore

Es ist die Stadt Locarno mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von über 12 °C. Demnach ist die Schweiz nicht nur ein berühmtes Wintersportgebiet, sondern hat auch Palmen und Zitrusbäume zu bieten. Mediterrane Vegetation bestimmt das Landschaftsbild im Süden, ein Großteil der Schweiz ist reichhaltig mit saftig grünen Wiesen und vollen, üppigen Wälder bestückt. Gletscher und die daraus entstandenen Seen machen die Schweiz zu einem tollen Urlaubsort. Luzern ist eine Stadt am Vierwaldstädter See, der in der Zentralschweiz Erholung pur bietet.

Schweiz - Am Ufer des Vierwaldstädter Sees
Am Ufer des Vierwaldstädter Sees

Allerdings bleibt dies für die deutschen Normalverdiener eine Herausforderung, denn die Preise sind gemessen an den deutschen Einkommen sehr hoch.

Das Tessin mit den kleinen Mittelmeeren

Das Tessin ist ein Kanton in der Schweiz. Es liegt im Süden, grenzt an Italien und ihr findet mediterrane Landschaften. So ist die Region geprägt von Bergen und traumhaften Seen. Das Rheinwaldhorn ist mit 3402 m über dem Meeresspiegel die höchste Erhebung im Tessin. Gesprochen wird italienisch. Damit ist das Tessin stark italienisch geprägt, was ihr eben an der Sprache und auch an der Lebensweise bemerken könnt. die Fläche des Kantons beträgt 2812 km² und entspricht 7 % der schweizer Gesamtfläche. Mediterran und charakteristisch ist die Region um die Seen, welche nur teilweise zur Schweiz gehören.

Locarno im Tessin mit dichter Vegetation
Locarno im Tessin mit dichter Vegetation

So zählt der Lago Maggiore, der auch als Langensee bezeichnet wird, und der Luganer See als das mediterrane Territorium der Schweiz. Die Bezeichnung Tessin leitet sich vom gleichnamigen Fluss ( italienisch: Ticino) ab, der den Kanton durchfließt und in den Lago Maggiore mündet. Wie bereits gesagt, ist die Vegetation einerseits dem Hochgebirge ähnlich aber an den Seen findet ihr die wunderbare und bunte Pflanzenwelt der Mittelmeerregion. Dazu zählen Zitrusbäume, Palmen in Hülle und Fülle und saftige Wiesen. Auch Bananenstauden schmücken die Städte Locarno und Lugano. Die Uferpromenaden mit der Vegetation lässt an das Mittelmeer erinnern. Die Schweiz hat halt alles, sogar ein „kleines Mittelmeer“.

Der Lago Maggiore in Locarno, Schweiz
Der Lago Maggiore in Locarno

Neben der italienischen Amtssprache werden auch Deutsch und Französisch gesprochen. Englisch hilft euch als Tourist prinzipiell fast immer, dennnoch seid Ihr wunderbar mit Deutsch oder Italienisch aufgehoben.

Locarno – historisch bedeutende Stadt zum Überwintern

Eine sehr schöne Stadt ist Locarno, die am Nordufer des Lago Maggiore liegt. Die Stadt Locarno ist mit den Städten Muralto. Minusio und Orselina zusammengewachsen. Dieser Zusammenschluss hat ca 40.000 Einwohner in der historischen Stadt.

Castello Visconteo noch zu einem fünfte erhalten
Castello Visconteo noch zu einem fünfte erhalten

Neben Lugano und Grono ist Locarno der wärmste Ort der Schweiz und sprüht regelrecht vor mediterranem Klima. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 12,4 °C. Deswegen ist es nicht verwunderlich, wieso Palmen, Zitronenbäume und Kakteen das gesamte Stadtbild schmücken.

Mediterrane Pflanzen in Locarno, Schweiz
Mediterrane Pflanzen in Locarno

Ihr könnt euch vorstellen, was ein wichtiger Einnahmefaktor für die Stadt ist: der Tourismus. Bekannt wurde die Stadt unter anderem auch wegen den Verträgen von Locarno, welche 1925 zwischen Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen und der Tschechoslowakei verhandelt worden. Daran wurde der völkerrechtliche Status von Deutschland nach dem ersten Weltkrieg festgelegt. Die erwähnten Verhandlungen wurden in Locarno geführt,  unterzeichnet wurde in London.

Aber auch in Locarno gilt wie in der restlichen Schweiz: Ordnung muss sein!

Das Auge des Gesetzes in Locarno
Das Auge des Gesetzes in Locarno

Zu den Sehenswürdigkeiten zählt der Piazza Grande, ein gepflasterter und langgezogener Marktplatz. Dort finden zahlreiche Konzerte und die weltweiten Filmfestivals statt.

Kaffee in Locarno
gigantische Kaffeebecher

Ebenso in dem historischen Stadtbild findet Ihr das Castello Visconteo geprägt, welches 1513 fertiggestelt wurde.

Castello Visconteo in Locarno, am Lago Maggiore
Castello Visconteo in Locarno, am Lago Maggiore

Heute ist noch ein fünftel der Burg erhalten.

[pt_view id=“88ac4d9ilz“]