Der Osten von Kreta hat vieles zu bieten: die malerische Mirabello Bucht, eine ruhige Hafenstadt, aber auch ein fruchtbares Hochplateau. So fahren wir auf der größten Insel Griechenlands durch die Berge bis ans Meer!

Das Lashiti Plateau mit den Windmühlen

Kreta an sich ist eine Gebirgsinsel, dessen höchster Berg der Psiloritis 2.456 m hoch ist. Interessant ist die Lasithi Hochebene, die sich auf einer durchschnittlichen Höhe von 830 m erstreckt. Die Lashiti Ebene ist umgeben von hohen Bergen. Ja, auch auf Kreta gibt es Schnee. Durch die gewaltigen Höhen, sind die Gipfel im Winter weiß. Im Frühjahr muss das Schmelzwasser dann weg und fließt direkt in die Lashiti Hochebene. Das kann im Frühjahr zu heftigen Überschwemmungen führen. Deshalb bauten die Menschen ihre Dörfer am etwas höher gelegenen Rand der Ebene.

Um das Grundwasser auch im Sommer für die Bewässerung zu nutzen, braucht es Pumpen. Früher gab es keine Dieselpumpen, deswegen bauten die Bewohner etwas Anderes. Noch heute sehen wir die ehemaligen Hilfsmittel für die Bewässerung.

Windmühle am Lashiti Plateau
Die Windmühle prägen das Landschaftsbild auf dem Lashiti Plateau

Die Windmühlen mit den weißen Segeln erfreuen uns noch heute. Sie sind für die Lashiti Eben einprägsam.

Die Mirabello Bucht – schöner Hafen und blaues Meer

Von der Hochebene fahren wir nach Norden. Der Nordosten der Insel Kreta hat einiges zu bieten. Die traumhafte Mirabello Bucht, mit ihren bezaubernden Stränden und hübschen Häfen. Der Strand Paralia Voulisma, auch Voulisma Beach genannt, bringt das hellblaue Meer voll zur Geltung. Sonnenschirme ziehen sich direkt am Meer entlang. Es ist ein herrlicher Blick.

Osten von Kreta - Mirabello Bucht
Osten von Kreta – Mirabello Bucht

Ein Bummel durch den feinen Sandstrand ist ideal, um zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen. Ein herrliches Stück Natur!

Paralia Voulisma an der Mirabello Bucht
Der Strand Paralia Voulisma an der Mirabello Bucht

Auf keinen Fall darf der Besuch von Agios Nikolaos fehlen. Die größte Stadt an der Mirabello Bucht, hat einen schönen Hafen. 

Agios Nikolaos – gemütliche Hafenstadt

Die hübsche Kleinstadt liegt verteilt auf mehreren Hügeln, im Hafen liegen gemütlich die kleinen Fischerboote. Der besondere Charme liegt sicherlich auch darin, dass die Stadt nur 10.000 Einwohner hat, und nur 70 km von der Hauptstadt Heraklion entfernt liegt.

Bucht Agios Nikolaos
Agios Nikolaos lohnt für einen Spaziergang am Abend

Es ist sicherlich einer super Idee, am Abend durch die vielen Cafés und Tavernen zu schlendern. Die griechische Küche verwöhnt den Gaumen immer.  Der Schafskäse gehört in den griechischen Salat und der griechische Salat zum Urlaub. Das Stadtbild ist geprägt von engen Gassen aber auch steilen und langen Treppen.

hohe Treppen in Agios Nikolaos
Müssen wir da hoch?

Uns begegnen Katzen und noch mehr Katzen. Sie liegen auf den Stufen und genießen die Sonnenstrahlen. Neulich hüpfte eine aus dem Abfalleimer. Macht nichts, Katzen putzen sich sehr sorgsam und ausdauernd. Die kleinen Insel-Tiger gibt es auf Kreta sehr viel…

[pt_view id=“be19f1ckdn“]