Wenn du in Panama unterwegs bist, kannst du dafür eine Debitkarte oder eine Kreditkarte verwenden. Diese wirst du benötigen, wenn du im Hotel eine Kreditkarte hinterlegen musst oder auch wenn du einkaufen gehst.

Grundsätzlich kannst du in Panama mit Balboa und US-Dollar bezahlen. Aber auch die Kartenzahlung ist weit verbreitet. Deine Kreditkarte verwendest du im Hotel, für die Anmietung eines Fahrzeuges oder auch für deine täglichen Einkäufe im Supermarkt.

Möchtest du ins Restaurant gehen, kannst du in US-Dollar oder in Balboa bezahlen. Du kannst aber auch deine Karte zücken. Doch was ist die beste Debitkarte für deinen Aufenthalt in Panama?

Die günstigsten Hin- und Rückflugtickets von Frankfurt am Main nach Panama Stadt

Abflug amRückflug amStoppsFluggesellschaftTickets finden
20 Januar 20235 Februar 2023DirektflügeTickets ab 488
15 Januar 202328 Januar 20232 ZwischenstoppsTickets ab 519

Worin liegt der Vorteil einer Guthabenkarte?

Eine Debitkarte unterscheidet sich von einer echten Kreditkarte darin, dass deine Umsätze direkt vom Konto abgezogen werden. Einen Kreditrahmen hast du für diese Karte nicht. Demzufolge ist das Verschuldungsrisiko sehr gering.

Es hat aber auch einen weiteren Vorteil, mit einer Debitkarte nach Panama zu reisen. Der Vorteil Nummer eins ist, dass die meisten Bankkonten kostenlose Debitkarten ausgeben. Während die DKB VISA Card lange Zeit als kostenlose Kreditkarte ausgegeben wurde, gehen die DKB und auch die comdirect Bank dazu über kostenlose Visa Debitkarten auszugeben. Wenn du eine Kreditkarte haben möchtest, musst du dafür eine monatliche Gebühr zahlen.

Aber auch wenn du eine schlechte Schufa hast, dann ist eine Debitkarte eine gute Wahl. Die Funktion ist im Normalfall gegenüber einer Kreditkarte nicht eingeschränkt, außer dass du eben keinen Kreditrahmen dazu bekommst. Dafür kannst du eine Debitkarte aber auch ohne Schufa Prüfung und ohne Mindestbonität haben.

Costa Rica Reiseangebote

Weil eine Debitkarte ebenfalls aus dem Hause Mastercard bzw. Visa kommt, ist die Akzeptanz auch überall dort gegeben, wo Mastercard und Visa akzeptiert werden. In seltenen Fällen kann es Autovermietungen geben, die das Wort „Debit“ nicht mögen. Hier kann es sich aber lohnen, das Personal darauf hinzuweisen, dass sie es dennoch versuchen sollen. Hast du genügend Geld auf dem Konto, kannst du auch damit eine Kaution hinterlegen.

Im Gegensatz zu einer Kreditkarte musst du das Geld allerdings auf dem Konto haben. Ansonsten ist eine Debitkarte auch in Panama eine hervorragende Alternative.

Welche Debitkarte ist für Panama zu empfehlen?

Es gibt mehrere gute Kartenprodukte, die du in Panama einsetzen kannst. Wenn du gleichzeitig ein Konto für Panama haben möchtest, dann solltest du einen Blick auf Wise werfen.

Da die gesetzliche Währung in Panama sowohl der Balboa als auch der US-Dollar sind, bietet dir Wise eine US-Dollar-Bankverbindung, auf die du sogar US-Dollar aus den USA direkt einzahlen lassen kannst. In dem Fall sparst du dir die Umtauschgebühren und auch die Fremdwährungsgebühren.

Wise ist ein hervorragendes Multiwährungskonto, da du dafür keine monatliche Gebühr bezahlen musst. Es wird auf Guthabenbasis geführt, sodass du keine Schufa-Abfrage durchführen lassen musst.

Gleichzeitig bekommst du eine Wise-Karte, mit der du weltweit deine Ausgaben begleichen kannst. Mit Wise bekommst du nicht nur ein lokales US-Bankkonto, sondern auch regionale Bankverbindungen in über zehn Ländern. Profitiere von dem Multi-Talent und sichere dir deine US-Dollar-Konto, welches du dann für deinen Urlaub in Panama verwenden kannst.